Int. Quad&ATV Schnee Speedway 2014

Int. Schneespeedway 2014 In der Wintersaison 2013 feierte BAYERNQUAD sein erstes großes Jubiläum - das 10-jährige Int. Quad & ATV Schnee
Speedway. Mit Königsleiten, Leutasch, Garmisch-Partenkirchen, Mainburg und dem Finale in Achenkirch fanden insgesamt 357 Starterinnen und Starter aus fünf Ländern ihre helle Freude am driften auf Schnee und Eis. Das verpflichtet die „Macher" des Cups, auch die Saison 2014 wieder reizvoll und interessant zu gestalten. Und während sich der eine oder andere Teilnehmer die heiße Sommersonne auf den Bauch scheinen lässt, sind die Veranstalter der kommenden Frostsaison schon tief vernetzt und planen und machen und tun. Die Termine – wieder deren fünf – stehen bereits fest. Die Ausführenden geben sich derzeit gerade voll der ansprechenden Gestaltung des Veranstaltungsrahmens hin. So wird zum Beispiel die parallele Teilnahme der Snowmobile, die im letzten Jahr vor allen bei den Zuschauern so großen Zuspruch fand, sich auch in der Saison 2014 an der einen oder auch anderen Location wieder finden.

Int. Schneespeedway 2014 Der Startschuss zum Int. Quad & ATV Schnee Speedway Cup 2014 fällt bereits im „alten Jahr", am Samstag, den 7. Dezember 2013 in Königsleiten, im benachbarten Österreich. Gespannt dürfen die Teilnehmer sich auf die Fortsetzung von „Monaco auf Schnee" in der neuen Saison freuen, welche durch ihre vorjährige Streckenführung (vorbei an Schneebar und Liftanlagen, durch Tunnels und den furiosen Sprung über die Straße) den Dagewesenen unvergessen blieb.

Ebenfalls in Österreich und gleich am darauf folgenden Samstag wandert der Schneezirkus endlich wieder nach das 2020 Meter über Meereshöhe liegende Kühtai. Mitten im Skigebiet wird dort sicher wieder der ein oder andere Teilnehmer die Kombination von Pistenvergnügen und Quadfahren vereinen. An gleicher Stelle findet übrigens auch das „RACE for Kids on Snow" statt, eine Benefizveranstaltung von Jasmin Rubatto zugunsten benachteiligter Kinder.
Am Wochenende um den 18. und 19. Januar 2014 schießt der AC Garmisch-Partenkirchen sein Schnee-Feuerwerk ab. Im letzten Jahr zur Zweitagesveranstaltung mutiert, geben sich am Samstag zuerst die Quad & ATV Schnee Speedler die Ehre. Sonntags darauf startet dort nach dem Kirchengeleut das Speed Hill Race. In der Wiege des Int. Quad & ATV Schnee Speedway, genau im Olympia Skistadion, dort wo am Neujahrstag die Vier Schanzen Tournee gastiert, hallen die Motorenklänge dann bis hinauf zur Zugspitze.

In der schönen Holledau, dort wo der Hopfen für das Bier angebaut wird, heulen am Sonntag, den 28. Januar die Quad & ATV Motoren auf. Beim Traditionsveranstalter Günther Voit gibt sich der 1. MC Mainburg wieder die Ehre. Der dortige Supermoto-Kurs war immer für spektakuläre Überholmanöver und Steilwandeinlagen gut und wir dürfen uns auch heuer wieder auf den dort schon traditionellen „Magistratslauf“ mit Bürgermeister, Gemeinde- und Landräten freuen. Die Finalveranstaltung übernimmt, wie auch schon im letzten Jahr, der MSC Achenkirch in Österreich. Auch hierzulande schwenkt man auf eine Zweitagesveranstaltung um. Am Samstag, den 1. Februar 2014 starten die klassischen 50er beim Zweistunden-Mopedmarathon, gefolgt vom Clublauf auf Quads uns ATVs. Bereits angereiste können hier in der offenen Gästeklasse antreten, was wiederum sowohl den Fahrern, als auch den Zuschauern die Möglichkeit eines ausgefüllten motorsportlichen Wochenendes offenbart.

Int. Schneespeedway 2014

Das Konzept des INT. QUAD & ATV SCHNEE SPEEDWAY hatte sich über die Jahre bewährt und bestätigt - eine Breitensportveranstaltung, bei der jeder mitmachen kann, der ein Quad in der Garage stehen hat. Das geringe Startgeld und das eigens entwickelte Wertungssystem ohne K.O.-Regelung lässt auch die Hobby- und Freizeit-Fahrer auf ihre Kosten kommen. In mehreren Vorrunden kann jeder Fahrer in zufällig gewürfelten Startgruppen Punkte sammeln. Die Finalläufe werden dann nach Punktestand eingeteilt, jetzt wird um die endgültige Platzierung gekämpft. Auch auf eine komplizierte Klasseneinteilung wird bewusst verzichtet - dies bleibt dem Profi Rennsport überlassen. Seit 2010 werden die Fahrzeuge lediglich nach 2- und 4-Rad-Antrieb unterteilt, um den unterschiedlichen Kurvenlinien Rechnung zu tragen.
Nur der Sicherheit wird große Bedeutung beigemessen: gefährliche Anbauteile wie z.B. Koffer müssen entfernt, die Fahrzeuge in funktionsfähigem und fairem Zustand sein und die Fahrer in geeigneter Sicherheitsausrüstung antreten. Der BAYERNQUAD Sicherheitsbeauftragte Uwe Hillmann überprüft Fahrzeug und Fahrer vor jeder Veranstaltung, genaue Angaben zu Reglement und Wertungsmodus finden sich unter www.bayernquad.de

Einen wichtigen Platz im Breitensportkonzept des INT. QUAD & ATV SCHNEE SPEEDWAY haben die Kinder und Jugendlichen. Zur Förderung der Jugend wird seit jeher auf ein Startgeld verzichtet, lediglich ein geringer Versicherungsbeitrag ist zu entrichten. Eingeteilt wird der Nachwuchs nicht nach Alter sondern nach Hubraum ihrer Fahrzeuge, da manch' 7-Jähriger bereits auf der 450er seines Vaters unterwegs ist. Auch bleiben alle Kinder und Jugendlichen am Ende des Tages ohne Wertung und erhalten alle den gleichen Preis. Zuerst sollen Teamgeist und Miteinander gefördert werden, der Konkurrenzgedanke kommt noch früh genug.


Welcome on snow!

Teile diesen Artikel mit anderen:

02.10.2013, Kategorie: Sport

MO Medien Verlag

Das Quad Magazin ist eine Zeitschrift der
MO Medien Verlag GmbH

Video des Monats

PerDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ein youtube-Video vorschlagen!

Das neuste Magazin des Verlags

9elf Magazin - Ausgabe 01.2014

Mehr über diese Ausgabe erfahren

Foto-Show

Das neue Magazin 2014-01

Quad Magazin 01.2014

Quad Magazin 2014-01seit dem 08. November 2013 im Handel
Leider unsere letzte Ausgabe...

Mehr erfahren